Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 12.10.2013, Seite 1 / Ausland

Rettungsaktionen für Migranten in Italien

Rom/Palermo. Der massive Zustrom von Flüchtlingen nach Italien dauert ungebrochen an. Innerhalb weniger Stunden mußten Handelsschiffe im Mittelmeer am Freitag fünf Flüchtlingsbooten mit zusammen mehr als 500 Migranten an Bord zu Hilfe kommen. Die italienische Küstenwache koordinierte die Rettungsaktionen für die Migranten auf den fünf Booten. Die Flüchtlinge wurden in sizilianische Hafenstädte gebracht, so nach Trapani und Porto Empedocle, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag berichtete.

Die Zahl der geborgenen Opfer der Schiffstragödie vor Lampedusa in der vergangenen Woche stieg am Freitag auf 319. Taucher fanden sechs weitere Opfer in der Nähe des Wracks. (dpa/jW)