Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.09.2013, Seite 6 / Ausland

Pussy-Riot-Sängerin im Hungerstreik

Moskau. Eines der inhaftierten Mitglieder der russischen Punkband Pussy Riot hat einen Hungerstreik angekündigt. Nadeschda Tolokonnikowa erklärte in einem von ihrem Ehemann veröffentlichten Brief, sie werde ab dem gestrigen Montag zudem die »koloniale Sklavenarbeit« im Gefängnis verweigern. »Ich werde das so lange fortsetzen, bis die Regierung beginnt, die Gesetze einzuhalten und aufhört, inhaftierte Frauen wie Vieh zu behandeln.« Zudem habe ein hochrangiger Gefängnisbeamter sie mit dem Tod bedroht. Im Gefängnis würden die Insassen unter anderem gezwungen, bis 17 Stunden am Tag Polizeiuniformen zu nähen, schrieb Tolokonnikowa. Sie bekämen höchstens vier Stunden Schlaf am Tag.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland