Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.09.2013, Seite 6 / Ausland

Barsani reklamiert Wahlsieg für sich

Erbil/Bagdad. Bei der Parlamentswahl im irakischen Autonomiegebiet der Kurden hat die Partei von Autonomiepräsident Massud Barsani nach eigenen Angaben einen haushohen Sieg davongetragen. Die Patriotische Union Kurdistans (PUK) wurde nach ersten inoffiziellen Angaben nur drittstärkste Kraft. Zweitstärkste Kraft soll die Gorran-Partei geworden sein, eine Abspaltung der PUK, die gegen Korruption vorgehen will. Barsanis KDP soll 42 der insgesamt 111 Sitze errungen haben, Gorran 22 und die PUK 18.

(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland