Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.09.2013, Seite 6 / Ausland

Neonazi gesteht Piräus-Mord

Athen. In der griechischen Stadt Piräus bei Athen ist am Samstag der des Mordes an einem antifaschistischen Musiker beschuldigte Neonazi vor einem Untersuchungsrichter erschienen. Nach Polizeiangaben gestand er, in der Nacht zum Mittwoch in Keratsini, einem Arbeiterviertel bei Athen, den 34jährigen Rapper Pavlos Fyssos erstochen zu haben. Den Angaben zufolge soll er auch zugegeben haben, Mitglied der Neonazipartei Chrysi Avgi (Goldene Morgendämmerung) zu sein. (AFP/jW)