Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.09.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Daimler: Prüfung von Werkverträgen

Stuttgart. Beim Autobauer Daimler soll künftig ein Expertenteam Werkverträge überprüfen. Auch durch Stichproben bei Dienstleistern will sich Daimler gegen den Verdacht von Scheinwerkverträgen wehren, kündigte Personalvorstand Wilfried Porth in einem Interview mit der Wirtschaftswoche an. Hintergrund dafür sind mehrere Klagen gegen Daimler wegen Scheinwerkverträgen. Zwei bei Dienstleistern beschäftigte IT-Spezialisten hatten vor dem Landesarbeitsgericht in Stuttgart auf Einstellung geklagt und recht bekommen. Daimler werde aber nicht auf Dienstleister verzichten, so Porth. »Wir müssen weiterhin in der Lage sein, unterschiedlich qualifizierte Aufgaben differenziert zu entlohnen«, sagte Porth. Werkverträge seien »seit Jahrzehnten unverzichtbar«.

(dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit