Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.09.2013, Seite 13 / Feuilleton

Fangt den Wurm

Der Leipziger Matthias Senkel hat für seinen Debütroman »Frühe Vögel« den Uwe-Johnson-Förderpreis überreicht bekommen. Die Preisverleihung stand im Zeichen der Neubrandenburger Johnson-Tage, die noch bis 24. Oktober dauern. Der 36jährige hatte sich unter rund 50 Bewerbern durchgesetzt. Er entfalte »eine sehr eigene Geschichte über Pioniere der Luft- und Raumfahrt im 19. und 20. Jahrhundert« mit »großer, fast übermütiger Erzählfreude«, urteilte die Jury, und kröne das ganze mit einem Romanteil, in dem er die Todesarten aller Figuren nachliefere. Soziale, politische und Geschlechterschranken würden von seinen Helden reflektiert und unterlaufen. Der Förderpreis ist mit 2500 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton