Gegründet 1947 Mittwoch, 20. November 2019, Nr. 270
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.09.2013, Seite 15 / Politisches Buch

Die Rote Hilfe

Das Quartalsmagazin der Roten Hilfe trägt den Titel »Der tiefe Staat«. Es geht um die Frage, wie sehr staatliche Stellen in Verbrechen verstrickt waren und sind, wie etwa beim Gladio-Netzwerk. Die Ausgabe enthält u. a. einen Rückblick auf das Oktoberfestattentat von 1980, einen Hintergrundartikel zum »Tiefen Staat in der Türkei« sowie einen Zwischenstandsbericht zum NSU-Komplex und ein Interview mit Angelika Lex, Nebenklägerin im Prozeß gegen Beate Zschäpe. Außerdem: Beiträge zur Kriminalisierung der Kampagnen »Castor? Schottern!« und »Blockupy« sowie darüber, wie deutsche Geheimdienste die Rote Hilfe beobachten. (fo)

Die Rote Hilfe, 3/2013, 80 Seiten, 4 Euro, Die Rote Hilfe, Postfach 3255, 37022 Göttingen

Mehr aus: Politisches Buch