jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Aus: Ausgabe vom 21.09.2013, Seite 6 / Ausland

Handgranate in ­Nordkosovo gezündet

Pristina/Belgrad. Einen Tag nach der Ermordung eines Zöllners der EU-Mission EULEX in Nordkosovo ist dort eine Handgranate gezündet worden. Die Granate sei in der Nähe der örtlichen Telekom in der Stadt Mitrovica detoniert, berichtete der Belgrader TV-Sender B92 am Freitag unter Berufung auf Augenzeugen. Verletzte oder größere Schäden habe es nicht gegeben. Am Vortag hatten Unbekannte bei der serbischen Gemeinde Zvecan zwei EULEX-Fahrzeuge beschossen. Ein 35jähriger Litauer kam dabei ums Leben, wenigstens ein weiterer EULEX-Mann aus Tschechien war verletzt worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland