Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.09.2013, Seite 6 / Ausland

Selbstmordanschlag in Tschetschenien

Moskau. Mit einer Autobombe hat ein Selbstmordattentäter in Tschetschenien mindestens drei Polizisten mit in den Tod gerissen. Fünf Menschen seien bei dem nächtlichen Anschlag nahe der Stadt Sernowodsk im Nordkaukasus verletzt worden, teilte das Innenministerium der russischen Teilrepublik am Montag mit. Der Täter habe mit dem Wagen das Tor einer Polizeiwache gerammt und versucht, zum Wohntrakt durchzudringen. Als eine Barriere den Mann aufhielt, sprengte er sich in die Luft. In der Region kämpfen Islamisten für ein von Moskau unabhängiges »Emirat«. (dpa/jW)