Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2024, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 15.08.2013, Seite 6 / Ausland

Ausschreitungen: Ein Toter in Bangladesch

Dhaka. Bei Ausschreitungen zwischen Polizei und Anhängern der größten islamistischen Partei in Bangladesch ist am Mittwoch ein Mensch getötet worden. Örtliche Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, ein 20jähriger Aktivist sei in der Hauptstadt Dhaka erschossen worden. Die Polizei hingegen sprach von einem Unfall: Der Mann sei auf der Flucht von einem Auto erfaßt worden.

Der Oberste Gerichtshof Bangladeschs hatte Anfang des Monats entschieden, daß die Partei Jamaat-e-Islami nicht an der kommenden Parlamentswahl teilnehmen darf. Aus Protest hatte die Partei ab Dienstag zu einem zweitägigen landesweiten Streik aufgerufen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland