Aus: Ausgabe vom 14.08.2013, Seite 12 / Feuilleton

Karademirli gestorben

Nuri Karademirli, der Direktor des Berliner Konservatoriums für türkische Musik, ist tot. Er starb am vergangenen Mittwoch im Alter von 63 Jahren. Karademirli wuchs in Izmir auf und studierte türkische Musik. Auf seinem Instrument, der Kurzhalslaute Oud, zählte er bald zu den weltbesten Instrumentalisten. 1969 kam er nach Westberlin und gründete eine Elektrofirma. Mit dem erwirtschafteten Geld entstand 1998 das Konservatorium für türkische Musik mit Ausbildungen in Instrumental- und Gesangsunterricht, Chor, Orchester, Tanz und Instrumentenbau. Neuland betrat Karademirli mit der Zusammenarbeit mit dem israelischen Dirigenten Lior Shambadal und den Berliner Symphonikern, in der eine Symbiose von türkischer und europäischer Musik versucht wurde.Karademirli hinterläßt ein Lebenswerk mit internationalistischem Akzent: »Wir kämpfen dafür, daß internationale Musik von internationalem Publikum gehört wird.« (ssch)
Mehr aus: Feuilleton