Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 04.07.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Drei Streifen und drei Kreuze

München. Der erste Auftritt von Mario Götze bei Bayern München hat den Ausrüster des Klubs »negativ überrascht«. Götze trug bei der Pressekonferenz ein T-Shirt mit dem Schriftzug seines Privatsponsors Nike. »Vertraglich ist das natürlich nicht zulässig, da es sich um einen offiziellen Termin des adidas-Partners FC Bayern handelt«, teilte der Konzern aus Herzogenaurach mit. Das Shirt sei in der allgemeinen Hektik »durchgegangen, das ärgert uns selbst«, erklärte Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick, und entschuldigte sich umgehend. (sid/jW)

Ein Gomez ist genug

Florenz. Der AC Florenz will für Bayern Münchens Torjäger Mario Gomez einige Leistungsträger verkaufen. Präsident Andrea Della Valle denkt an den montenegrinischen Stürmer Stevan Jovetic und den serbischen Angreifer Adem Ljajic. Der FC Bayern fordert für Gomez mindestens 20 Millionen Euro, die Bayern hatten für den Stürmer einst 35 Millionen an den VfB Stuttgart überwiesen. Der 27jährige soll sich mit der Fiorentina bereits auf einen Vier-Jahres-Vertrag geeinigt haben. An Jovetic ist angeblich Rekordmeister Juventus Turin interessiert. Florenz will 30 Millionen Euro für den 23jährigen haben. Vom Transfer des 21jährigen Ljajic erofft der AC sich rund zehn Millionen Euro.

(sid/jW)

Mehr aus: Sport