Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.06.2013, Seite 5 / Inland

Fraktionschef der ­Piraten steckt auf

Berlin. Der Fraktionschef der Berliner Piraten, Christopher Lauer, hat seinen Rückzug von der Fraktionsspitze bekanntgegeben. Lauer stand der Gruppe von 15 Abgeordneten im Berliner Landesparlament knapp ein Jahr lang vor. Nun will er nicht wieder antreten. Statt dessen zieht er seine Kandidatur zurück.

Lauer erklärte, er wolle sich mehr auf sein Privatleben und auf seine Arbeit in den Ausschüssen des Parlaments konzentrieren. In der Fraktion wurde hingegen gemutmaßt, Lauer könne bei einer Kandidatur nicht mehr auf eine Mehrheit zählen und wolle sich die Blamage einer Wahlniederlage ersparen. Als Nachfolger ist der Abgeordnete Oliver Höfinghoff im Gespräch.

(jW)

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!