3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 04.06.2013, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Klinsmanns Wissen

Washington. Ausgerechnet Jürgen Klinsmann hat der von seinem einstigen taktischen Lehrer Joachim Löw trainierten deutschen Nationalmannschaft gründlich den Saisonabschluß verdorben. Mit den USA erteilte er den ersatzgeschwächten DFBlern beim 4:3 in Washinton eine Lektion. Für die USA trafen Jozy Altidore, Marc-André ter Stegen per Eigentor und Clint Dempsey mit einem Doppelpack. Für die BRD reichte es zu Treffern der nach der Pause eingewechselten Heiko Westermann und Max Kruse sowie Julian Draxler. Klinsmann: »Wir wußten, daß Jogis Mannschaft nicht in Schwung ist«. (sid/jW)

Chelsea

London. Der Star-Trainer José Mourinho mißachtet einen frühen Song von Elvis Costello (»I don’t want to go to Chelsea«) und kehrt zum FC Chelsea zurück. Die Verpflichtung des Portugiesen bestätigte der Europa-League-Sieger am Montag nachmittag. Mourinho erhält einen Vierjahresvertrag. Der 50jährige hat die »Blues« bereits von 2004 bis 2007 zu zwei Meistertiteln und einem FA-Cup-Sieg trainiert. (sid/jW)

Immer weiter

Lotte/Berlin. Nach drei Jahren und mehr als 50 Millionen Euro an Investitionen hat RB Leipzig den Sprung in den Profifußball geschafft. »Wir müssen einen Schritt nach dem anderen machen und dürfen uns nicht damit beschäftigen, was ganz am Ende passiert«, sagte ein sichtlich erleichteter Sportdirektor Ralf Rangnick nach dem 2:2 (0:2, 0:1) nach Verlängerung bei den Sportfreunden Lotte dem MDR. Bis 2017 soll laut Plan der Sprung in die höchste deutsche Spielklasse gelingen. Dafür sollen vom Brause-Konzern noch einmal Investitionen im mittleren zweistelligen Millionenbereich vorgesehen sein. (sid/jW)

Offenbacher Formfehler

Frankfurt/Main. Kickers Offenbach erhält wegen Formfehlern keine Lizenz für die kommende Saison in der 3. Liga. Dies ist das Ergebnis einer Sitzung des Lizenzierungs- und Beschwerdeausschusses des DFB vom Montag. Zuvor waren dem OFC wegen Verstößen im Rahmen des Zulassungsverfahrens bereits zwei Punkte abgezogen worden, dennoch schaffte der Traditionsverein den Klassenerhalt. Der OFC zieht jetzt vor das DFB-Schiedsgericht. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Startseite Probeabo