Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.06.2013, Seite 6 / Ausland

USA: Haftstrafe für jungen Libanesen

Chicago. Wegen Planung eines Anschlags in Chicago hat ein US-Gericht einen Libanesen am Donnerstag zu 23 Jahren Haft verurteilt. Der 25jährige Sami Samir Hassoun hatte sich des versuchten Einsatzes einer Massenvernichtungswaffe und eines Sprengsatzes schuldig bekannt. Ihm wurde vorgeworfen, 2010 versucht zu haben, nahe eines Stadions eine Bombe zu zünden.

Der Libanese war über einen Polizeiinformanten an einen FBI-Agenten geraten, der sich ihm gegenüber als Terrorist ausgab und Hilfe beim Start einer »Revolution« zusagte. Der FBI-Agent gab dem Libanesen einen angeblich mit Sprengstoff gefüllten Rucksack. Hassoun aktivierte den Zünder der vermeintlichen Bombe, woraufhin er festgenommen wurde.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland