Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.05.2013, Seite 15 / Feminismus

Sichtbar unsichtbar

Berlin. Der Förderverein Europäische Frauenakademie der Künste und Wissenschaften Berlin-Brandenburg e.V. lädt zu seiner zweiten Veranstaltung in der Reihe »sichtbar unsichtbar« ein. Die Kunsthistorikerin Ute Brüning wird am Dienstag (28.5.) um 19 Uhr in der Inselgalerie (Torstraße 207, Berlin-Mitte, Eintritt 4, ermäßigt 2 Euro) über die Plakatkunst von Dore Mönkemeyer-Corty (1890–1973) sprechen. Die erste Veranstaltung in der Reihe war der Malerin Kate Diehn-Bitt gewidmet. Von ihr waren in der Inselgalerie im Rahmen der Ausstellung »Wieder im Licht« (siehe jW vom 10.5.) einige Werke zu sehen. (jW)

www.efak.org

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feminismus