Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.04.2013, Seite 2 / Inland

Oberst Klein zum ­General befördert

Berlin. Der wegen seines Befehls zu einem tödlichen Bombardement in Afghanistan bekannt gewordene Bundeswehr-Offizier Georg Klein ist zum Brigadegeneral befördert worden. Das meldet die Zeitung Bundeswehr aktuell in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Beförderung war bereits im November im Zusammenhang mit der Versetzung Kleins in das neue Bundeswehr-Amt für Personalmanagement in Köln angekündigt worden. Die Bundeswehr hat nur etwa 200 Generäle. Klein hatte im September 2009 die Bombardierung zweier Tanklaster nahe Kundus in Nordafghanistan veranlaßt. Dabei wurden bis zu 142 Menschen, darunter auch Kinder, getötet oder verletzt. (dpa/jW)