Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.04.2013, Seite 15 / Medien

Google bekommt schon wieder Ärger

Paris. Der Suchmaschinengigant Google bekommt erneuten Ärger in Europa: Die Datenschutzbeauftragten aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien und den Niederlanden hätten Untersuchungen gegen den US-Konzern eingeleitet, teilte die französische Datenschutzbehörde CNIL mit. Kritisiert würden vor allem die Bestimmungen, die dem Konzern erlauben, Daten verschiedener Dienste wie GMail und Youtube zu kombinieren. Die EU habe Google vier Monate Zeit zur Nachbesserung gegeben – das sei aber kaum geschehen.

Ende Oktober 2012 hatten die EU-Datenschutzbeauftragten Google aufgefordert, mehr Datenschutz zu gewährleisten. Der Konzern saß die Forderungen jedoch aus und argumentierte, die eigenen Regel entsprächen bereits den EU-Vorgaben. In Deutschland droht Google ein Bußgeld, erst vor einigen Tagen war die Datenschutzbeauftrage des Konzerns zurückgetreten.

(kress/jW)

Mehr aus: Medien