Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 22.03.2013, Seite 2 / Inland

Drastische Aktion zum »Tag von Potsdam«

Potsdam. Gegner des Wiederaufbaus der Potsdamer Garnisonkirche haben am Mittwoch abend einen von evangelischer Kirche und der Stadt organisierten Gedenkrundgang mit einer aufsehenerregenden Aktion bereichert. Am Vorabend des 80. Jahrestages des »Tages von Potsdam« traten dabei etwa zwölf in »Naziuniformen« Gekleidete und Pickelhaubenträger auf, marschierten im Stechschritt und skandierten Parolen wie »Protestantismus führt zu Faschismus« und »Vorwärts in die Vergangenheit«. Sie wollten davor warnen, daß mit einer neuen Garnisonkirche ein Wallfahrtsort für Neonazis geschaffen würde. Am 21. März 1933 hatten die Nazis in der Potsdamer Garnisonkirche, deren Ruine 1968 gesprengt wurde, die konstituierende Sitzung des Reichstages zelebriert. Bürgermeister Jann Jakobs (SPD) nannte die Aktion »geschmacklos«. (jW)