Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.03.2013, Seite 2 / Inland

Protest gegen Abriß der East Side Gallery

Berlin. Tausende Menschen haben am Sonntag in Berlin gegen den Teilabriß der weltbekannten East Side Gallery demonstriert. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich zeitweise bis zu 6000 Menschen an dem Protest. Sie wollen verhindern, daß einige der von Künstlern bemalten Mauerstücke versetzt werden, um Zugänge zu einer geplanten Brücke und einem Neubauprojekt zu schaffen. Als Redner traten auch Künstler und Politiker auf, darunter der DJ Dr. Motte und der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele. Die Bauarbeiten an der East Side Gallery waren am Freitag nach Protesten vorerst gestoppt worden. Sie sollen aber bereits am heutigen Montag fortgesetzt werden.

(AFP/jW)

Mehr aus: Inland