Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.02.2013, Seite 2 / Inland

Airport-Sicherheitsleute legen Streikpause ein

Düsseldorf/Köln. Die Streiks an den großen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen werden vorerst ausgesetzt. Im Ringen um höhere Löhne für das Sicherheitspersonal kündigte die Gewerkschaft ver.di am Donnerstag eine mehrtägige Pause des Arbeitskampfs an. Bis Dienstag seien keine weiteren Ausstände geplant, teilte ver.di-Verhandlungsführerin Andrea Becker mit.

Am Donnerstag morgen legten die Beschäftigten der Sicherheitsfirmen an den Flughäfen in Düsseldorf und Köln/Bonn erneut für mehrere Stunden die Arbeit nieder. In Nordrhein-Westfalen fordert ver.di für die 34000 Beschäftigten der privaten Wach- und Sicherheitsbranche in Airports Entgelterhöhungen um 2,50 bis 3,64 Euro pro Stunde.

(dapd/jW)