Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 22.02.2013, Seite 4 / Inland

Ermittlungsverfahren an Charité eingestellt

Berlin. Die Ermittlungen gegen einen Krankenpfleger der Berliner Charité wegen mutmaßlichen Mißbrauchs einer 16jährigen in einer Rettungsstelle sind eingestellt worden. Dies sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Donnerstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Die betroffene Jugendliche konnte nicht befragt werden, wie der Sprecher zur Begründung sagte. Sie habe sich nicht gemeldet. Der Pfleger habe sich nicht zu dem Fall geäußert. Die Charité hatte ihren langjährigen Mitarbeiter angezeigt. Es liefen noch zwei weitere Ermittlungsverfahren gegen den 58jährigen wegen ähnlicher Vorwürfe, sagte Steltner. Der Pfleger ist laut Uniklinik bei vollen Bezügen suspendiert.

(dpa/jW)