Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.02.2013, Seite 2 / Ausland

Bombenanschlag auf Schiiten in Pakistan

Islamabad. Mindestens 81 Menschen sind bei einem Bombenanschlag in der südwestpakistanischen Stadt Quetta in den Tod gerissen worden. Die Rettungskräfte befürchteten noch weitere Todesopfer, da einige der fast 180 Verletzten in einem kritischen Zustand seien, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Die bis zu 1000 Kilogramm schwere Bombe war in einem Wassertankwagen versteckt gewesen und am Samstag abend auf einem belebten Markt in Quetta explodiert. Schiitische Gruppen riefen aus Protest zu einem Generalstreik auf.

(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!