Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.01.2013, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Sharp plant ­Kapitalerhöhung

Tokio. Der angeschlagene japanische Elektronikkonzern Sharp plant einem Zeitungsbericht zufolge eine Kapitalerhöhung über mehr als 100 Milliarden Yen (873 Millionen Euro). Die Pläne wolle Sharp im Februar bekanntgeben, berichtete die japanische Zeitung Yomiuri am Dienstag. Das Geld wolle Sharp zur Verbesserung seiner Kapitalbasis sowie zur Stärkung seines Geschäfts mit LCD-Bildschirmen nutzen. Ein wichtiger Abnehmer ist Apple, der diese Teile in seinen iPads und iPhones verbaut.

(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit