Gegründet 1947 Dienstag, 22. September 2020, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.12.2012, Seite 4 / Inland

Mehr rechte Delikte bei der Bundeswehr

Berlin. Die Zahl neofaschistischer Vorkommnisse bei der Bundeswehr ist im Jahr 2012 gestiegen. Bis Mitte Dezember wurden 66 solcher Vorfälle gemeldet, berichtete Zeit Online unter Berufung auf die Nachrichtenagentur dpa. Im Vorjahr waren 63 neonazistische Delikte erfaßt worden. Bei den Verdachtsfällen aus dem laufenden Jahr soll es sich überwiegend um Propaganda-Delikte handeln. Der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus sieht in den Zahlen keinen Grund zur Beunruhigung. »Alle Phänomene, die es in der Gesamtgesellschaft gibt, bleiben auch der Bundeswehr nicht völlig erspart«, so Königshaus. (jW)