Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Aus: Ausgabe vom 14.11.2012, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Moody’s droht Banken

Frankfurt/Main. Den in die weltweiten Zinsmanipulationen verwickelten Großbanken droht neuer Ärger: Die US-Ratingagentur Moody’s warnte am Dienstag, möglicherweise würden schlechtere Bonitätsnoten für die betroffenen Institute fällig. Das liege nicht unbedingt an den absehbaren Strafen der Regulierer für die falsch gemeldeten Libor-Zinssätze, schrieben die Experten in einer Studie. Moody’s treiben vielmehr die Kosten eventueller Klagen um: »Verluste aus möglichen Rechtsstreitigkeiten über die angeblichen Manipulationen – auch wenn sie unsicher und schwierig zu quantifizieren sind – könnten deutlich höher ausfallen als alle Strafen der Regulierer.« Das hätte dann entsprechende Folgen für das Rating, womöglich schon sehr bald. Seit Monaten ermitteln Behörden weltweit gegen Großbanken wie die britische Barclays und die Deutsche Bank, deren neuer Kochef ­Anshu Jain am 28. November im Finanzausschuß des Bundestages Rede und Antwort stehen muß. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit