Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.11.2012, Seite 2 / Ausland

Türkei: AKP will Rolle des Präsidenten stärken

Ankara. Die türkische Regierungspartei will die Rolle des Präsidenten stärken. Das Land solle ein Präsidialsystem erhalten, sagte Vizeregierungschef Bekir Bozdag am Dienstag vor Journalisten. Ein entsprechender Entwurf sei dem Parlamentspräsidium zugeleitet worden. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Bislang hat der türkische Präsident vor allem repräsentative Aufgaben.

Die religiös-konservative AK-Partei strebt eine politische Reform des Landes an, deren Kernstück eine neue Verfassung ist. Es wird angenommen, daß Ministerpräsident Tayyip Erdogan 2014 bei der Präsidentenwahl antritt. Er kann sich den Regeln seiner Partei zufolge nach Ablauf seiner Amtszeit 2015 nicht mehr um das Amt des Regierungschefs bewerben. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland