Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 06.11.2012, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Spanien blockiert Mersch-Berufung

Brüssel. Die offene Stelle im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt vorerst unbesetzt. Spanien hat am Montag überraschend dem schriftlichen Verfahren zur Berufung des luxemburgischen Notenbankchefs Yves Mersch in das sechsköpfige ­Gremium widersprochen, wie die Nachrichtenagentur dapd aus Diplomatenkreisen erfuhr. Die Personalie müsse nun von den Staats- und Regierungschefs der EU entschieden werden. Die nächste Chance dazu bestünde auf dem Gipfeltreffen am 22. und 23. November in Brüssel – das ist aber eigentlich den Verhandlungen zum künftigen Haushalt gewidmet.

Zuletzt hatte das Europaparlament dem 63jährigen Mersch trotz unbestrittener Fachkompetenz seine Zustimmung verweigert, weil keine Frau als Kandidatin für den Job aufgestellt war. Alle 23 Sitze im EZB-Rat werden von Männern gehalten. (dapd/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit