Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.09.2012, Seite 4 / Inland

Linkspartei stellt sich hinter Assange

Berlin/London. Im diplomatischen Tauziehen um den Wikileaks-Gründer hat sich die Linkspartei hinter Julian Assange gestellt. Assange habe mit der Enthüllungsplattform einen wesentlichen Beitrag zu einer »neuen, kritischen und wahrhaft globalen Öffentlichkeit« geleistet und sollte dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden, sagte die Sprecherin für internationale Beziehungen der Linksfraktion, Sevim Dagdelen, am Sonntag nach Treffen mit Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London. Assange hatte sich am 19. Juni in die Botschaft geflüchtet, um einer Auslieferung nach Schweden zuvorzukommen.

(dapd/jW)

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft