Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2012, Seite 5 / Inland

Brandenburger am häufigsten krank

Berlin. Die Berliner sind nach den Brandenburgern im Bundesvergleich am häufigsten krank. In Berlin lag der Krankenstand 2011 mit 5,2 Prozent der Beschäftigten deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 4,4 Prozent, wie ein Sprecher der BKK-Landesverband Mitte am Freitag mitteilte. Nur in Brandenburg lag der Krankenstand mit 5,3 Prozent noch höher.

Von den übrigen Bundesländern erreicht dem Report zufolge nur noch das Saarland mit ebenfalls 5,2 Prozent dieses Niveau. Die niedrigsten Krankenstände verzeichnen Bayern (3,9 Prozent) und Baden-Württemberg (4,0 Prozent).

Muskel- und Skelettprobleme sind die häufigste Ursache für Krankschreibung, gefolgt von Atemwegs- und psychischen Erkrankungen. (dapd/jW)