Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2012, Seite 7 / Ausland

Entwarnung nach Hurrikan »Isaac«

New Orleans. Entwarnung an der US-Golfküste: Die Überreste des Hurrikans »Isaac« sind am Freitag ins Landesinnere abgezogen. Aus Louisiana wurden unterdessen zwei weitere Todesopfer gemeldet. In einigen Regionen standen ganze Straßenzüge unter Wasser. Häuser, die verschont blieben, waren ohne Strom. Es wird noch Tage dauern, bis das Wasser aus den Überschwemmungsgebieten abgelaufen ist und die Menschen in ihre Häuser zurückkehren können. New Orleans blieb von einer Überflutung verschont, auch dank der Deiche, die nach den verheerenden Zerstörungen durch Hurrikan »Katrina« 2005 verstärkt wurden.

Aus Louisiana und Mississippi wurden vier Todesopfer gemeldet. Zuletzt wurden ein Mann und eine Frau am Donnerstag abend tot in einem Haus in Braithwaite südlich von New Orleans gefunden. In Louisiana waren vorübergehend mehr als 900000 Haushalte ohne Strom. Das waren 47 Prozent des Staates.

(dapd/jW)

Mehr aus: Ausland