Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 20.08.2012, Seite 4 / Inland

Enkelmann will nicht auf Landeswahlliste

Bernau. Die Bundestagsabgeordnete Dagmar Enkelmann steht der brandenburgischen Linken nicht als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2013 zur Verfügung. Das sagte die 56jährige der Märkischen Oderzeitung (Samstagausgabe). Enkelmann betonte, sie wolle erneut als Direktkandidatin im Barnim antreten. Einen Platz auf der Landesliste strebe sie aber nicht an.

Im Jahr 2009 war Enkelmann noch als Spitzenkandidatin angetreten. Neben ihr zogen fünf weitere märkische Linke in den Bundestag ein. Enkelmann begründete ihre Entscheidung unter anderem mit politischen Differenzen zum Landesverband. Das betreffe nicht nur die Energiepolitik. Sie könne auch nicht nachvollziehen, daß eine rot-rote Landesregierung die Lebensarbeitszeit von Polizisten verlängere.

Enkelmann hatte sich gegen das von Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Die Linke) lange verfolgte Ziel der unterirdischen Speicherung von CO2 aus Braunkohlekraftwerken (»CCS«) gewandt. Eines der beiden geplanten Pilotprojekte im Land hätte in Enkelmanns Wahlkreis gelegen.

(dapd/jW)
Startseite Probeabo