Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.08.2012, Seite 1 / Ausland

Syrien aus OIC ausgeschlossen

Mekka. Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) hat Syrien ausgeschlossen. Sie begründete den Schritt bei ihrem Gipfeltreffen im saudiarabischen Mekka mit der Gewalt, mit der Präsident Baschar Al-Assad seit Monaten gegen die Aufständischen vorgehe. »Die Konferenz beschließt, die Mitgliedschaft der Syrischen Arabischen Republik in der OIC und all ihrer untergeordneten Organe und angegliederten Institutionen auszusetzen«, hieß es in der am frühen Donnerstag morgen veröffentlichten Abschlußerklärung. Auf den Ausschluß hatten sich bereits am Montag die Außenminister der OIC verständigt. Trotz des Widerstandes des Mitglieds Iran stimmte der OIC-Gipfel zu. Der Organisation gehören 56 Staaten und die palästinensische Autonomiebehörde an. (Reuters/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland