Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.08.2012, Seite 4 / Inland

Direkte Verbindung NSU und KKK?

Berlin. Nach Informationen der taz gibt es eine bisher unbekannte Verbindung zwischen der Terrorzelle NSU und dem deutschen Ableger des Ku-Klux-Klans (KKK). Wie das Blatt am Donnerstag berichtete, befinde sich auf einer Adreßliste des mutmaßlichen NSU-Mitglieds Uwe Mundlos der Name eines Mannes, der offenbar Mitglied der »European White Knights of the Ku-Klux-Klan« war. Bei dem Mann handele sich um Thomas R., ein ehemals führender Neonazi Sachsen-Anhalts, der in Verfassungsschutzakten als Angehöriger des KKK-Ablegers geführt worden war. Zuletzt war bekanntgeworden, daß zwei Kollegen der im April 2007 mutmaßlich vom NSU ermordeten Polizistin Michèle Kiesewetter zeitweise Mitglied in dem rassistischen Geheimbund waren.

(jW)