Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. November 2023, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2753 GenossInnen herausgegeben
Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024 Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Aus: Ausgabe vom 30.07.2012, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

KAZ

Die neue Ausgabe der Vierteljahresschrift Kommunistische Arbeiterzeitung veröffentlicht unter dem Titel: »Kommunismus statt ›Commons‹, Marx statt Prou­dhon!« eine Kritik der derzeit populären sogenannten Neomarxisten Slavoj Zizek, Michael Hardt, Antonio Negri und Alain Badiou (siehe jW vom 25. Juni). »Kaufkraft und Solidarität dem Kapital geopfert« heißt es in einem kritischen Rückblick auf die Tarifrunde der IG Metall. Zwei Analysen befassen sich mit dem Bestreben des deutschen Imperialismus, in Europa Hegemonialmacht zu werden – und dessen Widerspiegelung in der Europäischen Linken. Schließlich wird das Leben des deutschen antifaschistischen Spanienkämpfers Fritz Teppich nachgezeichnet.

Kommunistische Arbeiterzeitung (KAZ) Nr. 339, 40 Seiten, 1,50 Euro, Bezug: Kommunistische Arbeiterzeitung, Reichstraße 8, 90408 Nürnberg, E-Mail: kaz@kaz-online.de

Arbeiterstimme

Die »Zeitschrift für marxistische Theorie und Praxis« hat den Schwerpunkt »Tarifrunde 2012. Ein Erfolg auf ganzer Linie?«. Ein weiterer Beitrag analysiert: »Die Partei Die Linke in einer tiefen Krise«. Ausführlich wird die Situation in Nahost untersucht: »Arabischer Frühling und was dann?« Es folgen ein Beitrag zur Türkei (»Ein neues Wirtschaftswunder? Die türkische Wirtschaft und die Gewerkschaftsbewegung«) sowie zur Geschichte Nordkoreas (»Die gefrorene Revolution«, Teil zwei). Jörg Wollenberg berichtet über eine Rede des Bremer Werftarbeiters und Kriegsgefangenen Heinz Kundel über BBC zu den deutschen Arbeitern von 4. Januar 1945.

Arbeiterstimme, Nr. 176, 36 Seiten, 3 Euro. Bezug: Thomas Gradl, Postfach 910307, 90261 Nürnberg, E-Mail: redaktion@arbeiterstimme.org

Mitteilungen

Die Monatszeitschrift der Kommunistischen Plattform der Partei Die Linke (KPF) enthält u. a. die Rede Sahra Wagenknechts im Bundestag zu ESM und Fiskalpakt (»Das ist ein kalter Putsch gegen das Grundgesetz«). Dokumentiert wird ein Material zu zehn Jahren Regierungsbeteiligung von PDS/Die Linke in Berlin, das von Ellen Brombacher und Carsten Schulz ausgearbeitet wurde. Abgedruckt wird die Erklärung des Koordinierungsrats von Cuba Sí gegen den Staatsstreich in Paraguay sowie ein Artikel von Norman Paech zu den »Cuban Five«. Horsta Krum erinnert an die Verhaftung Martin Niemöllers am 1. Juli 1937 und an den 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Algeriens.

Mitteilungen der KPF, Heft 7/2012, 38 Seiten. Spendenempfehlung: 1 Euro plus Porto. Bezug: KPF, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin, Fax: 030/2411046, E-Mail: kpf@die-linke.de

Mehr aus: Politisches Buch