Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 19.07.2012, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Gladbach faßt Geld an

Mönchengladbach. Mit einer Ablösesumme von angeblich 14 Millionen Euro geht der niederländische Nationalstürmer Luuk de Jong als teuerster Transfer in der Klub-Historie des fünfmaligen Meisters Borussia Mönchengladbach ein. Am Mittwoch unterzeichnete der 21 Jahre alte Torjäger von Twente Enschede einen Fünfjahresvertrag. (sid/jW)

Unterklasse geht los

Aachen. Während die Absteiger Alemannia Aachen, Karlsruher SC und Hansa Rostock von der direkten Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga träumen, geht es für andere Drittligaklubs in der am Freitag beginnenden Saison erneut ums finanzielle Überleben. Auch in ihrem fünften Jahr hat die Liga, die einst als Premiumprodukt gestartet war, aufgrund von Geldnöten ihrer Vereine mit Imageproblemen zu kämpfen. Neu ist daher auch das versetzt anzupfeifende Eröffnungsspiel, das am Freitag abend um 20.15 in Aachen zwischen der Alemannia und Arminia Bielefeld steigt. Der WDR überträgt live! Für die Aufsteiger Hallescher FC, Stuttgarter Kickers und Borussia Dortmund II geht es hingegen nur um den Klassenerhalt. »Wir müssen erstmal sehen, wie wir mit dem höheren Niveau klarkommen, und dann versuchen, schnell Punkte zu sammeln«, sagte HFC-Trainer Sven Köhler. (sid/jW)

Mehr aus: Sport