Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 29.05.2012, Seite 6 / Ausland

Neuwahlen in Nepal

Kathmandu. Nepal steht vor Neuwahlen: Nachdem die Koalitionsparteien sich nicht auf eine neue Verfassung einigen konnten, setzte Regierungschef Baburam Bhattarai am Montag Neuwahlen für den 22. November an. Das 2008 gewählte Parlament werde aufgelöst, erklärte der Maoist nach einer Kabinettssitzung in einer Fernsehansprache an die Nation. Bhattarai, der an der Spitze der Einheitsregierung aus den vier größten Parteien des Landes steht, will weiter im Amt bleiben. Bei der Parlamentswahl 2008 waren die Maoisten zur stärksten Fraktion geworden. Das für zwei Jahre gewählte Parlament erhielt den Auftrag zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung, das Mandat mußte jedoch bereits mehrfach verlängert werden. Während die Maoisten in der neuen Verfassung die Bildung von bis zu 14 ethnisch bestimmten Bundesstaaten festschreiben wollen, lehnen ihre Gegner dies ab.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.