3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 16. September 2021, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 14.05.2012, Seite 1 / Ausland

Paris: Scharfe Kritik an Merkels Politik

Paris. Kurz vor dem ersten Deutschlandbesuch des neuen französischen Präsidenten François Hollande hat dessen Partei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf kritisiert. »Wir waren nicht bei der Wahl, um eine EU-Präsidentin namens Frau Merkel zu bekommen, die souverän über das Schicksal aller anderen entscheidet«, sagte der Sprecher von Hollandes Sozialistischer Partei (PS), Benoît Hamon, am Sonntag im Sender France 3. Frankreich poche auf eine Neuverhandlung des europäischen Fiskalpaktes für mehr Haushaltsdisziplin, »damit die Wirtschaft über Wachstum wieder in Schwung kommt«. Merkel könne »nicht allein über das Schicksal Europas entscheiden«, sagte Hamon. Die Sparpolitik, auf die der Fiskalpakt setze, habe im Falle Griechenlands »zum Scheitern geführt« und jetzt breite sich die Krise »in Spanien, in Portugal, in ganz Europa« aus. Deshalb müsse »Schluß sein mit dem Sparen«, forderte Hamon. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!