Aus: Ausgabe vom 27.04.2012, Seite 3 / Schwerpunkt

Aktionswoche: Ja zur Zivilklausel

Die Initiative »Hochschulen für den Frieden – ja zur Zivilklausel« ruft Studierende, Lehrende, Hochschulmitarbeiter und gesellschaftliche Kräfte auf, sich für zivile Hochschulen als Ort für Studium, Lehre und Forschung einzusetzen. Zu diesem Zweck soll eine bundesweite Aktionswoche vom 1. bis 8. Mai 2012 stattfinden.

Frankfurt am Main

Mehrtägiger Infostand auf dem Campus Westend und Filmabend

Kassel

2. Mai, 10 Uhr Bibliotheksvorplatz: Aktion mit Plastikpanzern und Kunstblut

Göttingen

2. Mai, 18 Uhr, ZHG 103: Podiumsdiskussion zur Zivilklausel mit Diedrich Schulze, Peer Heinelt, Ulrike Beisiegel

7. Mai, 18 Uhr, ZHG 002: Vortrag mit anschließender Diskussion »Die Bundeswehr an Schulen und Hochschulen«

Rostock

1. Mai: Stand und Redebeitrag zum Thema »Bundeswehr raus aus Schulen und Hochschulen« im Rahmen der Aktivitäten des örtlichen Mai- und Krisenbündnisses

Köln

Ab 1. Mai wird an der Uni Köln die Ausstellung der Bundesfachschaftentagung Chemie zur Rolle des IG-Farben-Kartells im deutschen Faschismus gezeigt.

Bremen

3. Mai: Diskussionsveranstaltung »Zivilklausel an der Uni Bremen« mit Dietrich Schulze, Lena Graser und Eva Kowalzik, 18.30 Uhr Raum SI 364

8. Mai: Vortrag » Kontrolle von Zivilklauseln und Transparenz und Diskussionskultur an Hochschulen« mit Andreas Seifert, 18 Uhr SI 364

Gießen

7. Mai: Vortrag über die Zivilklausel im Cafe Amelie, 19 Uhr

Braunschweig

1. Mai: Infostand auf dem 1.-Mai-Fest im Bürgerpark

4. Mai: Vortrag zum Thema Zivilklausel, 15 Uhr (o.O.)

8. Mai: Filmvorführung, 20.30 Uhr im Grotrian

Weitere Informationen: zivilklausel.org
Mehr aus: Schwerpunkt