Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 12.04.2012, Seite 1 / Ausland

Tschechien: Regierung stimmt Sparpaket zu

Prag. Die tschechische Regierung hat dem von den Koalitionsparteien vereinbarten scharfen Sparprogramm zur Schuldenbekämpfung zugestimmt. Nach monatelangem internen Streit genehmigte das Kabinett am Mittwoch das umfangreiche Paket aus Einsparungen und Steuererhöhungen, wie Ministerpräsident Petr Necas mitteilte. Es beinhaltet die Abschaffung von drei Ministerien. Zudem werden die Pensionen weniger stark angehoben als zunächst geplant. Die Mehrwertsteuer steigt im kommenden Jahr um einen Punkt auf 21 Prozent. Zudem werden höhere Steuern auf Wein und Zigaretten fällig. Ziel des Kürzungspakets ist es, im kommenden Jahr das Staatsdefizit um drei Milliarden Dollar zu reduzieren und damit auf 2,9 Prozent der Wirtschaftsleistung zu drücken. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland