Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.03.2012, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ölreichster Staat will sich schützen

Caracas. Venezuelas zertifizierte Erdölreserven haben nach Worten von Staatspräsident Hugo Chávez 300 Milliarden Barrel (ein Barrel/Faß entspricht 159 Liter) erreicht. Das mache rund 25 Prozent der weltweiten Ölreserven aus, so Cavez laut russischer Nachrichtenagentur RIA-Nowosti. Dies verpflichtet den Staat zu zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen, um sein schwarzes Gold und die Souveränität des Landes zu schützen, betonte der Präsident am Mittwoch im venezolanischen Fernsehen. Venezuela habe in den vergangenen Jahren Waffen im Gesamtwert von elf Milliarden US-Dollar in Rußland bestellt, so Chavez. Nach Angaben der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) nimmt Venezuela seit Ende 2010 den ersten Platz nach dem Umfang seiner Ölreserven noch vor Saudi Arabien ein. (jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit