Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.03.2012, Seite 6 / Ausland

USA: González darf ausreisen

Miami. René González darf zu seinem schwer erkrankten Bruder nach Havanna reisen. Wie das Internetportal Cubadebate am Dienstag berichtet, hat dies die zuständige Richterin Joan Lenard am Montag abend (Ortszeit) in Miami entschieden. González gehört zu der international als »Cuban Five« bekannt gewordenen Gruppe kubanischer Männer, die rechtsextreme Organisationen in den USA unterwandert hatten, um Anschläge in ihrer Heimat zu verhindern.

Im vergangenen Oktober war er nach 13 Jahren aus der Haft entlassen worden, darf die USA jedoch drei Jahre lang nicht verlassen. Seine Anwälte hatten jedoch eine Sondergenehmigung aus humanitären Gründen beantragt, damit er seinen Bruder Roberto noch einmal sehen kann. Gegen den Einspruch der Staatsanwaltschaft hat Richterin Lenard die Reise nun mit einer Reihe von Auflagen genehmigt. Dazu gehört, daß González bei der US-Administration alle für die Reise nach Kuba notwendigen Genehmigungen einholt und einen genauen Ablaufplan sowie Angaben einreichen muß, wie er von den US-Behörden in Kuba erreicht werden kann. (jW)

Mehr aus: Ausland