Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.03.2012, Seite 1 / Ausland

Karsai hat genug von der NATO

Kabul. Die afghanische Regierung will die »alleinige Sicherheitsverantwortung« im Land bereits 2013 und nicht wie bisher vereinbart 2014 übernehmen. Ein Sprecher von Präsident Hamid Karsai sagte am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP, der Staatschef habe dies US-Verteidigungsminister Leon Panetta bei einem Treffen in Kabul mitgeteilt. »Wir sind bereit, die gesamte Sicherheitsverantwortung jetzt zu übernehmen, und würden es vorziehen, wenn der Prozeß 2013, nicht 2014, abgeschlossen ist«, sagte Karsai nach Angaben des Sprechers in einem Gespräch mit Panetta in Kabul. Kurz darauf hieß es in einer Erklärung von Karsais Präsidialbüro, die Übergabe müsse »schnell« abgeschlossen sein. Der Marionettenpräsident forderte nach Angaben seines Büros zudem, daß die internationalen Truppen ihre Posten in Dörfern aufgeben und zurück in ihre Stützpunkte beordert werden. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Thomas Klinger: Einspruch Liebe jw! Dieser Titel für diesen Artikel ist völlig sinnverdrehend. Dieser CIA-Agent Karsai ist freilich eine Marionette, aber als solche wird er doch von seiner Bevölkerung leider überhaupt ni...

Mehr aus: Ausland