Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.03.2012, Seite 4 / Inland

23 Neonazis nach Razzia in Haft

Koblenz. Nach der großen Polizeiaktion gegen die rechte Szene in mehreren Bundesländern ist einer der 24 Beschuldigten wieder frei. Das Amtsgericht Koblenz setzte den Haftbefehl gegen den 19jährigen außer Vollzug, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Die übrigen Verdächtigen aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Thüringen sitzen noch in Untersuchungshaft. Polizei und Staatsanwaltschaft sind am Dienstag gegen 33 Beschuldigte aus dem Umfeld der rechtsextremistischen Vereinigung »Aktionsbüro Mittelrhein« vorgegangen. Die Vorwürfe lauten unter anderem Landfriedensbruch, Körperverletzung und Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen. (dapd/jW)

Mehr aus: Inland