Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.03.2012, Seite 2 / Inland

Weniger Schwarzarbeit bei Hartz IV

Berlin. Die Bundesagentur für Arbeit hat im vergangenen Jahr weniger Betrugsfälle bei Hartz-IV-Beziehern registriert. Knapp 47500 Fälle seien 2011 wegen des Verdachts auf Schwarzarbeit an die Zollverwaltung weitergegeben worden, berichtete die Süddeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf den neuen Jahresbericht zur »Bekämpfung von Leistungsmißbrauch« der Bundesagentur. Das sei ein Minus von 9,1 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Dem Bericht zufolge wurden auch 16,7 Prozent weniger Fälle wegen eines begründeten Straftatverdachts an die Staatsanwaltschaft überreicht.

(AFP/jW)

Mehr aus: Inland