Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 22.02.2012, Seite 2 / Inland

Stiftung: Staat muß 100000 Jobs schaffen

Berlin. Etwa 100000 neue Stellen seien nötig, damit der öffentliche Dienst seine Aufgaben weiterhin erfüllen kann. Zu diesem Ergebnis kommt das bei der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung angesiedelte Institut für Makro­ökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in einer am Dienstag veröffentlichten Untersuchung. Demnach ist die Zahl der Staatsbediensteten von 1991 bis 2010 um 1,6 Millionen gesunken, was einem Rückgang von mehr als 30 Prozent entspreche. Den größten Stellenabbau habe es in den Kommunen gegeben, wofür die Wissenschaftler vor allem die Privatisierungen von Krankenhäusern sowie Kürzungen in der sozialen Sicherung und im Bildungssektor verantwortlich machen. Im März beginnt die Tarifrunde für die knapp zwei Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen.

(jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!