Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.02.2012, Seite 1 / Inland

Noch 2012 Anklage ­gegen Zschäpe?

Berlin/Gera. Die Bundesanwaltschaft will möglichst bald Anklage gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe erheben. »Wir streben noch dieses Jahr eine Anklageerhebung an«, sagte Generalbundesanwalt Harald Range der Tageszeitung Die Welt vom Montag. Auf ein Geständnis Zschäpes sei man nicht angewiesen.

Unterdessen wurde bekannt, daß ihr Komplize Uwe Böhnhardt bereits 1997 wegen unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt worden war. Darüber informierte das Thüringer Justizministerium am Montag den Justizausschuß des Landtages. Böhnhardt war im April 1997 bei Jena mit einer Luftdruckwaffe, aber ohne Waffenschein erwischt worden. Ein Strafbefehl über 1 500 D-Mark wurde im Juni 1998 rechtskräftig. Zu diesem Zeitpunkt war das Neonazitrio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe bereits untergetaucht.(jW)