Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.12.2011, Seite 2 / Ausland

Mexikos Armee setzt mehr Soldaten ein

Mexiko-Stadt. Im Kampf gegen die Drogengewalt hat die mexikanische Armee 8000 zusätzliche Soldaten in den Nordosten des Landes entsandt. Sie würden in mehreren Städten an der Grenze zum US-Bundesstaat Texas sowie im Süden des mexikanischen Staates Tamaulipas eingesetzt, sagte Militärsprecher José Juárez am Donnerstag. Das Militär reagiert damit auf mehrere Leichenfunde seit Weihnachten. Staatschef Felipe Calderón hatte den Kartellen bei seinem Amtsantritt vor fünf Jahren den Krieg erklärt, seither eskaliert die Gewalt. Mehr als 45000 Menschen sind in den vergangenen Jahren getötet worden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland