Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.12.2011, Seite 7 / Ausland

Österreich: Keine Trauer um Kim

Wien. Eine Sprecherin des österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer hat eine Meldung der nordkoreanischen Presseagentur KCNA dementiert, wonach Fischer sein »tiefes Beileid« zum Tod Kim Jong Ils ausgesprochen habe. KCNA hatte berichtet, daß ein Assistent des Präsidenten in der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Korea in Wien einen Kondolenzbesuch abgestattet hat. Vor dem Porträt des Verstorbenen soll er in »einem Moment der Stille« verharrt haben. Die Präsidentschaftskanzlei räumte ein, daß ein Mitarbeiter Fischers »aus persönlichem Antrieb und als Privatperson« in der Botschaft kondoliert hat. Der Bundespräsident habe jedoch nie sein Beileid bekundet.

(dapd/jW)

Mehr aus: Ausland