Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.12.2011, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Hafen Rotterdam mit Rekordergebnis

Rotterdam. Im größten europäischen Containerhafen Rotterdam sind in diesem Jahr so viele Güter angekommen und weitertransportiert worden wie noch nie: Der Umschlag stieg um 0,8 Prozent auf 433 Millionen Tonnen, wie der Betreiber am Donnerstag mitteilte. Das waren drei Millionen Tonnen mehr als im bisherigen Rekordjahr 2010. Rotterdam ist eine wichtige Drehscheibe für den Handel zwischen Europa und Asien. Über den Hafen werden zum Beispiel so viele Importe nach Deutschland abgewickelt, daß die Niederlande lange Zeit die Liste der wichtigsten deutschen Lieferantenländer anführten.

Der Güterumschlag in Rotterdam sei stark abhängig von der Entwicklung des Welthandels und von der Industrieproduktion in der Bundesrepublik Deutschland, erklärte am Donnerstag der Hafenbetreiber. Daher rechnet das Unternehmen mit einer stabilen Entwicklung im kommenden Jahr. »Ich erwarte, daß wir die europäische Vertrauenskrise in der zweiten Jahreshälfte hinter uns gelassen haben werden«, erklärte Firmenchef Hans Smits. Wachstum erwarte er bereits wieder 2013. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit